MdB Hartmann im Sommergespräch mit Vereinen

Die sitzungsfreien Wochen nutzt Sebastian Hartmann, Bundestagsabgeordneter der SPD für Rhein-Sieg, für Sommergespräche mit den Vereinen und Initiativen seines Wahlkreises.

„Die ehrenamtliche Arbeit bildet das Rückgrat unseres Zusammenlebens. Dafür wollen wir bestmögliche Voraussetzungen schaffen und Sie bei Ihrem Einsatz für Ihre Mitmenschen unterstützen. Dafür setze ich mich als Ihr Abgeordneter im Deutschen Bundestag ein. Mir ist es wichtig den Austausch mit Ihnen zu intensivieren. Wo drückt der Schuh? Was muss besser werden?“, schreibt der Abgeordnete in seinem Brief und bietet an, für persönliche Gespräche vorbeizukommen. Außerdem weist Sebastian Hartmann auf die Ausschreibung der SPD Rhein-Sieg zum Ehrenamtspreis hin, der bereits zum 10. Mal als Zeichen der Anerkennung für ehrenamtliches Engagement vergeben wird.

In den letzten Jahren habe die SPD-Bundestagsfraktion an einigen Stellschrauben gedreht, um Vereinsarbeit und Ehrenamt zu fördern. Neben Investitionsprogrammen und neuen Lärmschutzregeln für Sportanlagen nennt er als wichtigsten Punkt die finanzielle Entlastung der Kommunen in Milliardenhöhe. Denn die Kommunen organisieren das Zusammenleben. Der finanzielle Handlungsspielraum dafür wird nun Stück für Stück größer, auch für die Unterstützung der Vereine. „Ich bin seit vielen Jahren ehrenamtlich aktiv, deswegen weiß ich, wie wichtig es ist, die Unterstützung der politischen Gremien zu haben. Bei mir treffen die Vereine immer auf ein offenes Ohr“, so Hartmann abschließend.

Auch Mucher Vereine sollten die Gelegenheit nutzen, mit dem Abgeordneten ins Gespräch zu kommen. Interessierte Vereine können sich bei seinem Büro in Troisdorf unter 02241-9993310 oder per Mail unter sebastian.hartmann.ma04@bundestag.de melden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0