SPD Much freut sich über die Kanzlerkandidatur von Martin Schulz

Die SPD Much hat die Nominierung von Martin Schulz zum Kanzlerkandidaten und zum künftigen Parteivorsitzenden mit großer Freude aufgenommen.

Dies gilt auch für Sebastian Hartmann, den Bundestagsabgeordneten der SPD für den Rhein-Sieg Kreis I, der Martin Schulz aus vielen Begegnungen kennt und schätzt: „Martin Schulz ist ein herausragender Kandidat und wird ein hervorragender Kanzler für unser Land sein. Als überzeugter und überzeugender Europäer kann er Menschen begeistern und zeigt klare Kante gegen Extremismen aller Art. Gerade in Zeiten der Verunsicherung ist ein Kandidat wie Martin Schulz die perfekte Antwort auf die Rattenfänger, die politisches Kapital aus den Ängsten der Bevölkerung schlagen wollen.“
Die Antwort auf Angst muss Zuversicht sein. Die Antwort auf den Hass, den die Trumps und LePens dieser Welt befeuern, ist der Zusammenhalt, den wir mit Gerechtigkeit und Solidarität schaffen werden.
Als Kommunalpolitiker hat Martin Schulz die Sorgen und Nöte der Menschen erfahren und überzeugende Antworten und Hilfen gegeben. Diese Erdung und Bodenhaftung hat er während seiner weiteren politischen Laufbahn und auch im höchsten europäischen Amt als Präsident des Europaparlaments bewahrt. In seiner Rede am 29. Januar 2017 in Berlin anlässlich seiner Nominierung formulierte Martin Schulz den Anspruch der SPD, bei der kommenden Bundestagswahl die stärkste politische Kraft zu werden: „Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten wollen, dass es in unserem Land gerechter zugeht. Dass die Menschen sicher und gut leben. Dass unsere Kinder eine Perspektive haben. Dass Deutschland ein Stabilitätsfaktor in Europa und in der Welt ist. Dafür brauchen wir eine starke Sozialdemokratie.“
Die drastisch gestiegenen Umfragewerte für Martin Schulz und die SPD zeigen, dass diese Botschaften angekommen sind. Gleichzeitig zollen wir der Entscheidung von Sigmar Gabriel, auf Kanzlerkandidatur und Parteivorsitz zu verzichten und persönliche Interessen hintanzustellen, hohen Respekt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0