Belebung der Hauptstraße und des Wochenmarktes (2. Vorschlag)

Die SPD Much stellte in der Sitzung am 16.04.2015 im Ausschuss für Wirtschafts-förderung, Tourismus und Kultur verschiedene Vorschläge zur Belebung der Hauptstraße und des Wochenmarktes vor.

Diese Vorschläge möchten wir Ihnen ebenfalls vorstellen. Letzte Woche haben wir bereits über die Verlegung des Wochenmarktes auf den Samstag und die Hauptstraße geschrieben.


Schreiben Sie uns Ihre Meinung und Ihre Anregungen unter meine-Meinung@spd-much.de.


Unser 2. Vorschlag beschäftigt sich damit, dass es möglicherweise nicht lösbare Umstände geben könnte (z.B. wöchentliche Sperrung  der Hauptstraße). In diesem Fall schlagen wir vor, in größeren Abständen, z.B. alle 4 Wochen, einen neuen und zusätzlichen Markt für die Hauptstraße zu entwickeln, der als Event-Markt angelegt sein sollte, sich also vom normalen Angebot des Wochenmarktes unterscheiden sollte/muss, aber gleichzeitig Besucher anzieht.

Orientieren könnte man sich z.B. am Kram- und Viehmarkt in Waldbröl der schon eine lange Tradition hat. Oder auch am noch neueren Fischmarkt in Köln am Tanzbrunnen, der im Schnitt 25.000 Besucher anzieht. Das Konzept muss auf jeden Fall zu Much passen, authentisch sein und zumindest ein neues Stilelement enthalten.

Bei der Entwicklung des Konzeptes sehen wir es als unverzichtbar an, dass die örtlichen Einzelhändler eingebunden werden.

Für den Markt angedacht sind die Monate März/April bis Oktober, also die Monate, die in der Regel etwas besseres Wetter versprechen.
Der neue Markt sollte fest mit Much in Verbindung gebracht werden durch unverwechselbare Wiedererkennungsmerkmale, die nicht zwingend mit Much direkt zu tun haben müssen. Der Markt könnte Much-Markt, Mücher-Markt oder auch Palmen-Markt heißen, um nur einige Beispiele zu nennen. Der Palmen-Markt wurde von uns nicht ohne Grund vorgeschlagen. Palmen werden von den meisten mit Sommer, Sonne und Urlaub verbunden, was bei vielen positiv besetzte Gefühle auslöst. Bei diesem Namen würdedurch Palmen, die aufgestellt werden,die positive Stimmung auch optisch unterstützt. Wir stellen uns vor, dass die Palmen auf Paletten (z.B. mit Kunstrasen überzogen) stehen und so schnell und einfach transportiert werden können.

Die Hauptstraße bietet auch hier den Einzelhändlern die Möglichkeit sich am Markttag ebenfalls direkt oder indirekt mit Angeboten oder Aktionen zu beteiligen.
Auch hier sehen wir die Aufwertung der Hauptstraße als ein wesentliches Element. Die Hauptstraße rückt in den Mittelpunkt, aber auch unser Ort, den wir so vielleicht den Besuchern auch als neuen Wohnort näher bringen.

Ansonsten gelten natürlich die bereits im 1. Vorschlag (s. Artikel letzte Woche) genannten Argumente für Ort und Zeit.

Teil 3 folgt nächste Woche.

Ihre SPD Much