Bessere Mobilität

Öffentlicher Nahverkehr

Wir alle kennen das – aus täglicher Erfahrung. Ohne Auto ist man hier in der Gemeinde aufgeschmissen. Wer in den umliegenden Großstädten arbeitet ist gezwungen, mit dem Auto tagtäglich dorthin zu pendeln.
Es sei denn, man ist bereit, sehr, sehr viel Zeit und Geld für Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln aufzubringen. Wie schön wäre es, wenn man in Much in einen Bus einsteigen könnte, der ohne ständiges Anhalten unmittelbar in die nächste Stadt fahren würde! Noch schöner wäre natürlich ein Schienenverkehr - der aber ist leider zu viel der Utopie.


Viele Anläufe sind in der Vergangenheit gescheitert. Wir von der SPD wollen uns aber nicht damit abfinden, beim Kreis und der RSVG so schlechte Karten zu haben. Der ÖPNV muss verbessert werden.


Unsere Busse fahren in der Regel nur stündlich nach Siegburg oder Overath und zurück. Dies ist zu selten. Wir fordern daher Abfahrtszeiten in kürzeren Abständen.


Der Schnellbus SB 56 hat schon eine geringfügige Verbesserung gebracht. Unserer Ansicht nach sollten jedoch auch Busse eingesetzt werden, die nur an wenigen zentralen Stationen halten und zügig in die nächste Stadt fahren.


Häufig mangelt es auch an Umsteigmöglichkeiten. Wenn man mit einer Buslinie am Mucher Rathaus ankommt, kommt es vor, dass eine andere Buslinie, in die man gerne umgestiegen wäre, vor einigen Minuten abgefahren ist.


Für diejenigen, die die Grenzen des Rhein-Sieg-Kreises überschreiten müssen, wird es schwierig. Die Anbindung zwischen Much und Overath mit Anschlussmöglichkeiten zur Bahn nach Köln und zurück lässt sehr zu wünschen übrig. Nur jede zweite Bahn wird mit dem Bus erreicht. Der letzte Bus nach Much fährt bereits um 22.05 Uhr, während die letzte Bahn aus Köln erst um 0.58 Uhr in Overath an kommt. Schlecht für alle, die sich am Wochenende in Köln bei Nacht vergnügen, aber im heimatlichen Much schlafen möchten!


Die SPD Much hatte vor Jahren durchgesetzt, dass am Wochenende ein „Nachtbus“ von Siegburg nach Much fährt. Dieser Bus wurde vorwiegend von jungen Leuten genutzt. Leider wurde der Bus wegen angeblich zu geringer Auslastung eingespart. Dies war aus heutiger Sicht ein großer Fehler! Wir fordern daher die Wiedereinsetzung einer nächtlichen Buslinie, um auch jungen Leuten eine Alternative zum Autofahren zu bieten!


Es muss am Wochenende auch um 2.00 Uhr nachts noch möglich sein, von der Disko mit dem Bus nach Hause zu kommen.


Auch für Schülerinnen und Schüler, die weiterführende Schulen außerhalb von Much besuchen, sind die Fahrten mit dem Bus oft ein Graus. Vielen Schülerinnen und Schülern, die gezwungen sind, bis nach 16.00 Uhr außerhalb der Gemeinde die Schulbank zu drücken, stehen oft keine Busverbindungen nach Much unmittelbar nach dem Unterricht zur Verfügung. So sind die Eltern
gezwungen, ihre Sprösslinge an der Schule abzuholen. Oder die Kinder nehmen es in Kauf, erst um 17.30 Uhr zu Hause zu sein. Dies halten wir für unzumutbar!
Wenn schon unsere Kinder durch den Schulwahnsinn gezwungen sind, einen großen Teil ihrer Freizeit aufzugeben, sollte dies nicht auch noch durch unpassende Busanschlüsse geschehen! Wir fordern daher, hierauf Rücksicht zu nehmen und Abhilfe zu schaffen!


Wir von der SPD Much werden uns dafür einsetzten, dass Sie mit ÖPNV besser von A nach B kommen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0