Leben mit Kindern in Much

Ein Infrastrukturproblem?

Neue Einwohner sind in Much herzlich willkommen. In der Vergangenheit waren die Einwohnerzahlen in Much rückläufi g. Wir sehen es als Aufgabe der Verwaltung, gemeinsam mit dem Rat, dieser Tendenz entgegen zu wirken. Auch heute noch ziehen vornehmlich junge Familien nach Much.


Die vorhandene infrastrukturelle Basis stellt eine gute Grundlage dar. Sie muss konsequent weiter entwickelt werden. Dies in erster Linie zum Wohle der in Much wohnenden Bürger, aber eben auch für künftige Neubürger.
Unser Ziel muss es sein, verstärkt junge Familien für Much zu gewinnen.


Geänderte gesellschaftliche Rahmen-bedingungen erfordern eine Anpassung auch des gemeindlichen Betreuungsangebotes.
Diesem müssen wir uns stellen. Junge Familien mit Kindern, die weit überwiegend als
Doppelverdiener auswärts ihrer Beschäftigung nachgehen, benötigen einen Kindertagesplatz unweit ihrer Wohnung mit angepassten Öffnungszeiten.


Hier ist die Gemeinde gefordert.


Infrastrukturelle Maßnahmen hören nicht bei der Ausweisung von Neubaugebieten auf, sondern ziehen eine Vielzahl von weiteren Aufgaben nach sich. Hierzu zählt unter anderem auch das Angebot einer zeitlich weiter ausgedehnten Betreuung. Ein Angebot, welches stetig vorgehalten wird und nicht erst bei Bedarf eingerichtet werden muss.


Also agieren und nicht reagieren!


Alle entsprechenden Maßnahmen sind nicht zum Nulltarif zu erhalten, aber als Investitionen in die Zukunft zu verstehen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0